Höherer Zuschuss für den Lügder Bürgerbus

Die Lügder SPD erfuhr von Landesverkehrsminister Michael Groschek, dass die Organisationspauschale für den Verein Lügder Bürgerbus von 5.000 Euro auf mindestens 6.000 Euro aufgestockt werden soll. Das Ende 2016 verabschiedete Gesetz habe er jetzt in die Verbändeanhörung gegeben.

Minister Groschek: „Hiermit soll auch der mit großem ehrenamtlichen Einsatz tätige Lügder Bürgerbusverein gestärkt werden. Sein Erfolgskonzept kann noch weiter wachsen.“ Für den Minister ist der Lügder Bürgerbus eine tragende Säule des heimischen Öffentlichen Nahverkehrs. Der Bürgerbus sei damit ein Paradebeispiel gelebter Hilfe und gesellschaftlichen Miteinander in Lügde. Die Landesregierung biete mit der Förderung einer Organisationspauschale sowie von Festbeiträgen für das Bürgerbusfahrzeug die seit vielen Jahren bewährten Rahmenbedingungen, die eine Kontinuität der Bürgerbusidee ermöglichen.

Zurück