„Wir sind gerne in Lügde“

„Wir sind gerne in Lügde“
SPD-Ratsfraktion besichtigt die BEGA-Gruppe in Lügde

Die BEGA-Gruppe mit seinen 10 Einzelgesellschaften hat sich seit der Gründung im Jahr 1999 zu einem Schwergewicht der Möbelbranche in Deutschland und Europa entwickelt. Anlässlich einer ganztägigen Klausurtagung hat die SPD-Ratsfraktion das Unternehmen am vergangenen Samstagvormittag besichtigt und sich anschließend mit der Unternehmensführung um Herrn Hilpert, Herrn Rose und dem Generalbevollmächtigten Herrn Schliekmann über die Unternehmensgeschichte und aktuelle Entwicklungen ausgetauscht.

„Die BEGA-Gruppe hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem unverzichtbaren Anker in vielen Bereichen für Lügde entwickelt. Als Arbeitgeber und Steuerzahler, als Förderer vieler Bildungs- und Kulturinstitutionen und nicht zuletzt auch mit seinem Messezentrum als stadtbildprägendes Eingangstor im Gewerbegebiet. Die BEGA-Gruppe ist ein ganz wesentlicher Faktor für die positive Stadtentwicklung in den letzten Jahren“, so SPD-Co-Fraktionsvorsitzender Torben Blome.

Bei der Besichtigung der 10.000 m² Ausstellungsfläche wurde deutlich, wie breit und vielfältig das Produktangebot der Unternehmensgruppe geworden ist. Hinter den Gebäudefassaden verbergen sich zahlreiche Konzeptflächen der verschiedensten Möbelarten und Warengruppen. Bei der Überquerung der Pyrmonter Straße während der Besichtigung wurde den Teilnehmern allerdings nochmal deutlich vor Augen geführt, dass im Bereich Verkehrssicherheit dringender Handlungsbedarf besteht. Ohne Zebrastreifen oder Verkehrsampel war es ein relativ schwieriges Unterfangen um zum gegenüberliegenden Gebäudekomplex zu gelangen. Die bisher genutzten provisorischen Tempo-30-Schilder während der drei Hauptmessetermine sollten nach einhelliger Meinung aller Teilnehmer durch eine dauerhafte und sichere Lösung auch mit Blick auf die vorhandenen Einzelhändler abgelöst werden.

Im anschließenden informellen Austausch erläuterte Dieter Hilpert den Teilnehmern auf sehr eindrucksvolle Weise das Erfolgskonzept der BEGA-Gruppe und gab auch Einblick in wichtige wirtschaftliche Kennzahlen und Leitentscheidungen. Gut 200 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von etwa 400 Millionen Euro. Ganz wichtig ist auch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Herstellerfirmen. Mit Blick auf den Unternehmenssitz in Lügde macht Dieter Hilpert deutlich: „Lügde ist auch für uns ein Glücksfall, das möchte ich betonen. Wir sind gerne in Lügde. Wir fühlen uns hier wohl und auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Lügde und Herrn Bürgermeister Reker läuft sehr gut.“.

Nach gut 3 Stunden Besichtigung und Austausch bedankte sich die SPD-Fraktion im Anschluss an einem kleinen Imbiss für den sehr interessanten und aufschlussreichen Termin und Torben Blome übergab im Namen der Fraktion ein kleines Danke-Präsent mit einem Zitat von Altkanzler Helmut Schmidt (SPD) über das Unternehmertum. „Der ist in Ordnung. Das findet einen passenden Platz bei uns“, so Dieter Hilpert und verabschiedete anschließend die Gruppe. „Ein wirklich interessanter und toller Besuch“ war dann das Resümee der gesamten Fraktion. Anschließend setzte man die Klausurtagung im „Alten Brauhaus“ fort

Torben Blome
-Co-Fraktionsvorsitzender / Öffentlichkeitsarbeit-
torben_blome@web.de

 

(Bildrechte SPD-Ratsfraktion Lügde: Die SPD-Ratsfraktion mit BEGA-Chef Dieter Hilpert (4.v.r.) und dem Generalbevollmächtigten Rüdiger Schliekmann (5.v.r.))

Zurück